leitbild

        FREUNDESKREIS

               HESSISCH LICHTENAU E. V.   

                             -Selbsthilfegruppe für Suchtgefährdete und deren Angehörige-

 

 
           L E I T B I L D
                      Freundeskreis Hessisch Lichtenau e. V.

  

Wie arbeitet unsere Selbsthilfegruppe

 
Die Mitglieder unserer Gruppe entwickeln aus ihrer gemeinsamen Betroffenheit Solidarität, Veständnis und gegenseitige Hilfe. Mit der Gruppe schafft sich jeder einzelne einen geschützten Rahmen, in dem er den Anforderungen und Belastungen des Alltags nicht ausgesetzt ist. Die Mitglieder lernen voneinander und miteinander: Sie tauschen ihre Erfahrungen aus, entlasten und ermutigen sich gegenseitig und eignen sich gemeinsam Fähigkeiten an, mit denen sie ihren Alltag besser bewältigen können. Um in dieser Form miteinander reden und arbeiten zu können, sollten folgende Leitlinien beachtet werden:
 
Was in der Gruppe besprochen wurde, wird an Außenstehende nicht weitergegeben
 
Die Mitglieder unserer Gruppe brauchen eine gemeinsame Vertrauensbasis. Vertrauen kann nur entstehen, wenn das Besprochene wirklich vertraulich behandelt wird. Deshalb verpflichten sich die Mitglieder unserer Gruppe gegenseitig, nichts an Außenstehende weiterzugeben.
 
Alle Mitglieder sind in der Gruppe, um etwas für sich selbst zu tun
 
In unserer Gruppe bearbeitet jeder seine eigenen Schwierigkeiten gemeinsam mit den anderen. Durch das Gespräch hilft jeder jedem. So hilft die Gruppe dem einzelnen.
 
Jedes Gruppenmitglied ist für sich selbst und für die Gruppe verantwortlich
 
Unsere Gruppe hat in der Regel keinen Leiter. Die einzelnen Mitglieder sorgen für sich selbst. Jeder entscheidet für sich, wie stark er sich in die Gruppe einbringt, und ist für die Befriedigung seiner Wünsche und Bedürfnisse selbst zuständig.
 
Die Teilnahme an den Gruppen ist kostenlos
 
In unserer Gruppe bearbeiten die Mitglieder ihre Probleme aus eigener Kraft und mit ihren eigenen Fähigkeiten. Bei Bedarf stehen erfahrene Mitglieder und Suchtkrankenhelfer zur Verfügung. Bezahlen müssen sie niemanden. Wenn sie sich an entstehende Kosten, wie Miete, Telefon, Büromaterial usw. beteiligen wollen, können sie zahlendes Vereinsmitglied werden.
 
     

powered by Beepworld